Zahnfleischentzündung

Zahnstein bei Hund und Katze

Unter Zahnstein leiden kleine und großen Hunderassen wie auch die Katzen. 

Gemäss neueren Untersuchungen leiden  80% der Hunde und 70% der Katzen vor dem 2. Altersjahr an Erkrankungen der Zähne und der Mundhöhle.

Grund dafür sind vor allem  Zahnbelag, Zahnstein und Erkrankungen wie Gingivitis, Parodontose, oder Erkrankungen der Weichteile des Mundes - Stomatitis. Der Zahnbelag ist wohl der wichtigste Faktor für Karies und Gingivitis. Es ist eine weich gelbliche, etwas unsichtbare Schicht, die sich auf den Zähnen bildet.
 

Die Symptome des Zahnsteins

  • Die Hundezähne/Katzenzähne können leichte Blutungen des Zahnfleisches aufweisen.  

  • Mehr oder weniger sichtbare Beschichtungen auf den Zähnen (Zahnstein kann eine gelbliche Farbe haben, bis braun sowie bis grau-schwarz)

  • Geruch aus der Mundhöhle (ein Produkt des Metabolismus der Bakterien)

  • Gaumen Schwellung, Rötung, erhöhte Empfindlichkeit, Blutungen

  • Hund verweigert harte Knochen kauen oder Trockenfutter

Ursache des Zahnbelags und Zahnsteins
 

Zahnplaque wird durch Mikroorganismen gebildet.

Wenn das Gleichgewicht im Körper gestört wird und das Immunsystem geschwächt ist, vermehren sich die Mikroorganismen und verursachen den Zahnschmelz. So entsteht ein so genannter Biofilm - (Plaque). Auf dem gebildeten Zahnstein bleiben dann Bestandteile wie Protein-Speichel, Stücke von abgestorbenem Gewebe, Mineralelemente und Speisereste und damit können die  Mikroorganismen die Zahnoberfläche schädigen und erzeugen Säuren.  Durch die Säuren entsteht Karies und andere Erkrankungen der Mundhöhle wie zum Beispiel Gingivitis.   

 

Die Tiere haben im Allgemeinen eine niedrigere Schmerzschwelle, so bemerken die Besitzer das Problem öfters nicht rechtzeitig!

 

Den Zahnbelag sollte man regelmässig und rechtzeitig mit Naturmitteln etfernen!!! Damit kann man vielen schwer behandelbaren mühsamen infektiösen Krankheiten der Mundhöhle vorbeugen. Eine rechtzeitige Behandlung des Zahnbelags mit Unterstützung von pflanzlichen Mitteln und Homöopathie kann die Gesundheit Ihres Tieres wie auch Ihr Portemonnaie schonen! Chirugische Zahnsteinentfernungen sind nämlich teuer und immer mit einer Narkose verbunden! Zähne ziehen ist dazu sehr schmerzhaft und es vermindert die Lebensqualität des Tieres!

Kontakt Formular